Wir trauern um Hellmut Rössler

2020 Traueranzeige Hellmut Rssler NWZ

 

Wir trauern um unseren Ehrenvorsitzenden

Hellmut Rössler

der am 27. April 2020 nach kurzer, schwerer Krankheit unerwartet im Alter von 91 Jahren verstorben ist.

Sport war Hellmut’s Lebenselixier, seit er als 17-Jähriger seine Heimat, das Sudetenland, verlassen musste. Seit seiner Kindheit hatte er Leichtathletik betrieben, später als Student auch Handball und es mehrfach zu Meisterehren gebracht. 1953 kam er als Volksschullehrer nach Süßen, unterrichtete dann vor allem Sport an der Realschule und engagierte sich sofort in vielfältiger Weise beim TSV Süßen. Unter anderem war er von 1955 bis 1957 Trainer der 1. Handball-Mannschaft, von 1959 bis 1965 Schülerturnwart und von 1966 bis 1969 Trainer der Leichtathleten, die unter seiner Leitung deutscher Mannschaftsmeister in der B-Jugend wurden. Das Engagement von Hellmut ging jedoch weit übers Sportliche hinaus. Ab 1957 war er 2. Vorstand, bevor er dann 1966 das Amt des 1. Vorsitzenden übernahm und dieses insgesamt 32 Jahre lang innehatte. In diese Zeit fiel unter anderem der An- und Umbau der vereinseigenen Halle, in die unsere Mitglieder viel Arbeit und Herzblut investiert haben.

Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand und dem Hauptausschuss im Jahr 1998 hatte das Wort unseres Ehrenvorsitzenden großes Gewicht, weil er mit seiner Erfahrung, seiner Besonnenheit und seiner Treue zum Verein ein sehr hohes Maß an Ansehen und Respekt unter allen Mitgliedern erlangt hatte. 

Die Diskussionen um die Aufgabe der alten Halle sind Hellmut sehr nahe gegangen. Wir erinnern uns noch gut an die Klausurtagung in Nellingen im Oktober 2007. Damals gab es erste Überlegungen, die TSV-Halle zugunsten eines neuen Sportvereinszentrums aufzugeben. Trotz aller Wehmut kam Hellmut zur festen Überzeugung, dass das an die Kultur- und Sporthalle angedockte neue Sportvereinszentrum FITplus notwendig ist, um die Zukunft des Vereins zu sichern. Und so trat er für die Veränderung und das Neue ein, weil sein Blick immer nach vorne gerichtet war und ihm das Wohl des Vereins über alles ging.

Auch eine schwere Bandscheiben-Operation hat ihn nicht bremsen können, weiterhin Sport auszuüben und auch als Übungsleiter aktiv zu sein. Noch bis 2019 motivierte er jeden Donnerstag seine Jedermänner für die Bewegung - insgesamt 45 Jahre lang. Und bis vor wenigen Wochen trainierte er noch regelmäßig im FITplus, um sich fit zu halten.

Für sein jahrzehntelanges Wirken als Vereinsvorsitzender und engagierter Übungsleiter wurde Hellmut Rössler mit hohen Auszeichnungen des Vereins und der Sportverbände bedacht. Noch im März 2019 erhielt er als ältester Übungsleiter des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) eine " lebenslange" Übungsleiter-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Für seinen außerordentlichen Einsatz im Ehrenamt wurde er zudem mit der Landesehrennadel und der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

„Lebenslange" Übungsleiter-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für Hellmut Rössler bei der Demografietagung des WLSB im März 2019 (Bildquelle: WLSB)

Mit Hellmut Rössler verlieren wir nicht nur eine großartige Persönlichkeit und ein hoch geschätztes Vereinsmitglied, sondern auch einen echten Freund und wegweisenden Ratgeber. Durch sein jahrzehntelanges Engagement hat er unseren Verein ganz entscheidend geprägt und mitgestaltet.

Hellmut Rössler wird uns auch in Zukunft ein Vorbild für persönlichen Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft sein.

In großer Dankbarkeit werden wir ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. 

Unsere Anteilnahme gilt insbesondere seiner Frau Sigrid und seinen Kindern.

Für Präsidium, Hauptausschuss und alle Mitglieder des TSV Süßen

Peter Lutz, Präsident